Die besonderen „Mitbringsel“ neuer queo-Kunden

22.04.2016 von Linda Scheithauer in Engagement und Kultur
Schlagwörter zum Beitrag: , ,

Den „Neukundenaktionstopf“ nennen wir sie, die Spardose, in die jedes Jahr 1% des Umsatzes fließen, der durch Projekte für neue Kunden generiert werden konnte. Das Besondere an dieser Spardose ist, dass alle queos gemeinsam über die Verwendung dessen Inhalts entscheiden dürfen. So verdanken wir beispielsweise unsere wöchentliche Obstlieferung dem Abstimmungsergebnis des letzten und diesjährigen Jahres.

 

Die Ideen sind vielfältig

 

Und auch dieses Mal wurden wieder zahlreiche Vorschläge eingereicht. Eine gute Idee in den Raum zu werfen, reicht jedoch nicht. Jeder Wunsch sollte mit einer überzeugenden Argumentation und auch mit konkreten Zahlen hinterlegt sein. Was kostet beispielsweise ein Küchenradio, das für noch bessere Stimmung in der großen Küche sorgen soll oder die Installation von Büroduschen? Welchen Mehrwert hätte die Anschaffung eines gebrandeten E-Bikes oder der Erwerb eines 3D-Druckers? Aber auch an andere wird gedacht. So gab es auch die Idee, einen Teil des Geldes an das Dresdner Montagscafé, das sich aktuell viel um Flüchtlinge kümmert, zu spenden oder Regenwaldpate zu werden und damit einige Quadratmeter des bedrohten Naturgebietes zu schützen.

 

And the winner is…

 

Am Ende stimmen alle für eine der vorgebrachten Ideen ab. Von insgesamt 20 eingereichten Vorschlägen lauten die Gewinner des Jahres 2016:

 

Schokolieferung

Ab sofort gibt es bei queo neben frischem Obst auch jede Woche eine Portion „Glückseligkeit aus Milch und Kakao“! :-)

 

Entspannungskurse

Kleine Auszeit, große Wirkung. Um den positiven Effekt von Erholungspausen wissen auch die queos und wünschten sich zur Unterstützung des „wieder Auftankens“ einen Entspannungskurs. Der Vorschlag wurde mehrheitlich befürwortet.

 

Ferienfahrt für Kinder einer sozialpädagogischen Tagesgruppe

In der Tagesgruppe der Trägerwerk Soziale Dienste in Sachsen GmbH werden Kinder und Jungendliche im Alter zwischen 6 – 14 Jahren betreut. Einmal im Jahr versucht die Einrichtung eine Ferienfahrt für die Kinder zu organisieren, da die meisten von Ihnen so etwas wie eine „Urlaubsreise“ gar nicht kennen. Da das zur Verfügung stehende Budget, wie in so vielen sozialen Einrichtungen, knapp bemessen ist, kann die Aktion ausschließlich mit Hilfe von Spendengeldern finanziert werden. Dank des Neukundenumsatzes konnte queo das Vorhaben unterstützen. In den Sommerferien soll es zur Jugendbildungsstätte Spukschloss Bahratal nach Bad Gottleuba gehen.

 

Auch wenn nicht jeder Wunsch erfüllt werden kann, ist meist für jeden etwas dabei. Die Schokolieferung erfreut sich (vertraut man der Halbwertszeit von ca. 2 Minuten ;)) auf jeden Fall großer Beliebtheit. Und wer weiß, vielleicht haben die neuen Kunden ja nächstes Jahr ein E-Bike oder zumindest ein Küchenradio mit im Gepäck. :-)

 

Artikel kommentieren

Es steht Ihnen frei einen Kommentar zu hinterlassen. Sie finden Informationen zur Verwendung Ihrer Daten in unserer Datenschutzerklärung.

Alle mit ∗ markierten Felder sind Pflichtfelder und sollten ausgefüllt werden.