Alle für einstellig!

04.03.2016 von Linda Scheithauer in Events und Gesunde queos
Schlagwörter zum Beitrag: , ,

Ein ganzes Jahr ist es nun schon her, dass die ersten mutigen queos den Schritt aus den geschützten heimischen Tischkickergefilden hinaus in die harte kunstrasengepflasterte Welt der größten Soccerhallen-Freizeitliga Deutschlands wagten. In der Sachsenwerk-Arena kämpften sie an insgesamt zehn Punktspieltagen gegen 15 fußballerisch mindestens ebenbürtige Teams.

Eine erste Bilanz

Insgesamt verlief die erste Saison unserer queo-Fußballmannschaft jedoch recht durchwachsen. So konnten sie gegen die harte Konkurrenz zwar häufig gut mitspielen, sich aber, gebeutelt von personellen Engpässen und aufgrund der konditionellen Grenzen des harten Kerns, nur selten durchsetzen. Am Ende stand Tabellenplatz 13 zu Buche. Gut, die lobenden Worte des Veranstalters zum besten Team-Outfit verschafften ein wenig Trost, dennoch – so richtig zufrieden war man nicht. Doch das soll sich in dieser Saison ändern…

Auf zu neuen Taten

Aus den „Learnings“ des letzten Jahres wurden bereits erste Maßnahmen abgeleitet und entsprechende Vorbereitungen getroffen.

Da unter den neueingestellten Mitarbeitern im letzten Jahr wenige Fußballtalente waren, mussten wir auf dem Transfermarkt tätig werden“ berichtet Brand Consultant und Ball-Allrounder Jan. So verstärken in diesem Jahr drei queo-Sympathisanten, Steve, Clemens und Thomas die Mannschaft – Herzlich Willkommen im Team! :-)

Auch erste Trainingsbemühungen gab es bereits. Hierfür wurde sogar extra eine Halle angemietet. Motivationstechnisch sind jedenfalls keine Einbußen zu verzeichnen. „Diesbezüglich sind wir ein bisschen wie der HSV – immer hoffnungsvoll und damit nicht unterzukriegen“ sagt Filigrantechniker und queo-Azubi Loc. Und so starteten unsere Jungs am Dienstag der letzten Woche mit großer Euphorie und einer ordentlichen Portion Siegeswillen in die neue Spielsaison.

 

Saisonauftakt unseres Fußballteams | queo
Die Anspannung wächst – Gleich geht’s los!

 

Live und vor Ort – der spannende erste Spieltag

queo vs. Roundfeet

Das erste Gegnerteam hieß „Roundfeet“ – Vorjahressieger – keine leichte Aufgabe. Doch Glaube kann ja bekanntlich Berge versetzen oder, wie in diesem Falle, Tore schießen: 1:0 für queo nach nicht einmal zwei Minuten. Jetzt galt es eigentlich nur noch die Führung zu halten. Dies gelang bis zur Halbzeit auch noch recht gut, doch dann wurden die Widersacher von „Roundfeet“ nicht nur lauter sondern auch stärker. Und nach dem Ausgleich zum 1:1 prasselte der Torregen auf unserer Seite nur so hernieder, Endstand: 1:7. Aber egal, Blick nach vorn, auf zur nächsten Runde.

queo vs. TSR Recycling

Aus der kurzen Taktikbesprechung resultierte eine Aufstellungsänderung: Loc, der im ersten Spiel noch zu großen Teilen als Joker auf der Bank saß, bekam nun das Torwarttrikot übergeworfen. Der nächste Gegner nannte sich „TSR Recycling – in Schrottes Namen“. Ob deren fußballerische Fähigkeiten ebenfalls Nachhaltigkeit versprachen, sollte sich zeigen. In einer tollen Startphase seitens queo konnte eine kurze Unachtsamkeit des gegnerischen Teams genutzt und in den Führungstreffer verwandelt werden. Kurz darauf jedoch der Ausgleich, leider unhaltbar. Nun ging es richtig zur Sache. Noch drei Minuten zu spielen. Der Ball geht ins Aus. Es gibt Einwurf für queo und dann geht alles ganz schnell. Perfekte Ballannahme – Drehung – Schuss – gekonnt abgefälscht und durch die Beine des Torwarts ins Netz! Yeah! :-) Und so sehr sich die Kontrahenten dann auch bemühten den Rückstand zu egalisieren, es sollte ihnen nicht gelingen. Erster Sieg (2:1) für das Team von queo.

queo vs. Team Köga

In der letzten Begegnung traf man auf „Team Köga“ und es sollte das torreichste Spiel des Tages werden. Der Gegner hatte Anstoß. Nach ein wenig vorsichtigem „hin-und-her-Gepasse“ erobert sich Jan den Ball, lässt den ersten Angreifer rechts, den zweiten links liegen, umdribbelt gekonnt den Torwart und beendet die Aktion mit einem Steilschuss in die rechte obere Ecke. Sensationstreffer! :-) Danach scheinen auf beiden Seiten die Torschüsse recht locker vom Fuß zu gehen. Die Erfolgsbilanz fällt jedoch – nicht zuletzt aufgrund der starken Torwartleistung – für die queos positiver aus. Das spielt endet mit einem verdienten 6:3-Sieg.

 

Fußball_zusammen
Triumpf für queo im Spiel gegen Team Köga

 

Ein gemeinsames Ziel für 2016

Mit zwei Siegen und dem aktuell sechsten Tabellenplatz wurde der Saisonauftakt dann auch einstimmig als Erfolg deklariert, insbesondere da eine Reihe wichtiger Stammspieler (Rudi, Mario N., Maik, Alex E., Andreas R., Nick, Daniel K. und Torwart Ralf) an diesem Tag noch fehlten. Für die kommenden Spiele wünscht sich Developer und gleichzeitig Mannschaftskapitän Tobi daher, dass „alle Mannschaftsspieler regelmäßig mit dabei sind. Außerdem wäre ein finaler einstelliger Tabellenplatz schön.“ Das gesetzte Ziel lautet also: Alle für einstellig! :-)

Hierfür wünschen wir viel Erfolg!

Pssst…! Über den ein oder anderen jubelnden Zuschauer würde sich das Team sicherlich auch freuen! Alle Spieltermine gibt’s hier.

 

Artikel kommentieren

Es steht Ihnen frei einen Kommentar zu hinterlassen. Sie finden Informationen zur Verwendung Ihrer Daten in unserer Datenschutzerklärung.

Alle mit ∗ markierten Felder sind Pflichtfelder und sollten ausgefüllt werden.